Juli-Themenrunde mit neuer Lokalchefin der Mainzer AZ

Foto: © Henning Fox
Foto: © Henning Fox

Wie lässt sich die Lokalzeitung retten, Frau Eisen?

Zugegeben, die Frage ist provokant. Aber im Kern geht es doch darum, wie sich eine Lokalzeitung künftig die Leserschaft sichert. In nahezu allen Chef- und Lokalredaktionen dieses Landes wird dieses Thema diskutiert. Patentrezepte gibt es nicht, aber viele Ideen. In Print und Online. Gut ist, wer sich bewegt. Das Zeitungsprodukt nicht zu verändern, dürfte keine Zukunft haben. Ebenso wie der Ansatz, Gedrucktes einfach zu digitalisieren.

Mit diesen Aspekten muss sich auch Alexandra Eisen beschäftigen. Vorbei die Zeiten, in denen die Lokalchefs "nur" nach den großen Aufmachern recherchieren mussten – weil das Anzeigengeschäft florierte. Das Wegbrechen der Insertionen, die Online-Newsletter und die Digitalisierung überhaupt, der "biologische Abgang" von Stammlesern und die völlig veränderten Kommunikationsgewohnheiten der jungen Menschen fordern auch die neue Chefin der AZ-Lokalredaktion in Mainz.

 

Foto: © Henning Fox
Foto: © Henning Fox
Foto: © Henning Fox
Foto: © Henning Fox


Konkret muss sie sich sehr intensiv damit beschäftigen:

  • Wie müssen die Inhalte aussehen, um eine so heterogene Leserschaft anzusprechen, Stammleser bei Laune zu halten und neue, jüngere Leser zu gewinnen?
  • Worüber braucht nicht mehr berichtet zu werden, an welcher Stelle anders?
  • Müssen die Themen unter der Woche und/oder am Wochenende anders verpackt werden?
  • Wie müssen Reporter künftig arbeiten – multimedial: mit Laptop und Videokamera?


Alexandra Eisen kennt diese Fragestellungen, gibt aber ehrlich zu, nicht alle derzeit schon beantworten zu können – noch nicht. Die neu gestaltete Wochenendausgabe dokumentiert jedenfalls die Bemühungen der Verlagsgruppe Rhein-Main, ihre täglichen Printprodukte inhaltlich und optisch interessanter zu machen.

Alexandra Eisen übernahm die Leitung der AZ Mainz-Lokalredaktion Anfang Mai dieses Jahres. Zuvor verantwortete die 49-Jährige die Videoredaktion. AZ-Erfahrung hat sie zuhauf: Volontariat, Lokalredaktion, landespolitische Reporterin der Zentralredaktion. Hinzu kommt noch ein Intermezzo beim Südwestrundfunk in Mainz. Die bisherige AZ Mainz-Lokalchefin, Monika Nellessen (14 Jahre in dieser Funktion), leitet jetzt das neue Ressort Leben/Wissen.

Termin dieser Themenrunde: 25. Juli 2017, 19 Uhr, Erbacher Hof, Grebenstraße 24, Raum Edith Stein). Anmeldungen bitte über unsere Internetseite: www.presseclub-mainz.de/anmeldung. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Herzliche Grüße,
Hermann-Josef Berg.
(Vorstandsbeauftragter)