Meinungsbildner in Augenweite

© Henning Fox
© Henning Fox

Wer in ein Bistro geht, erwartet – kulinarisch gesehen – appetitliche Kleinigkeiten. Genau diesem Verkostungsprinzp, könnte man sagen, folgen unsere Themen-/Bistro-Runden. Wir wollen Info-Häppchen bieten. Um sich auf den aktuellen Stand bei diversen Themen zu bringen. Um mitreden zu können. Um bekannte und weniger bekannte Größen respektive Meinungsbildner aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur aus der Nähe und in ihren Ansichten kennenzulernen. Um ihnen Fragen zu stellen, die Sie schon immer einmal stellen wollten. Wer auf dem roten Club-Sofa  gesessen hat, kann sich getrost zu den "very important people" zählen.


Archiv vergangener Themenrunden:

Aus dem Blick geraten: Weibliche NS-Täterinnen

Aufseherinnen im KZ Bergen-Belsen / Bildquelle: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.
Aufseherinnen im KZ Bergen-Belsen / Bildquelle: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Bei der Beschäftigung mit den Verbrechen des Nationalsozialismus kommen einem sofort die bekannten Namen einiger Täter in den Sinn, selten aber die von Täterinnen.


Die Bedeutung von Frauen für das NS-Regime und deren Beteiligung an Gräueltaten gehört zu den unterschätzten Themen bei der Aufarbeitung der Nazi-Zeit. Und trotzdem fanden weibliche Beiträge zur Stützung der nationalsozialistischen Herrschaft in vielerlei Formen und Ausprägungen statt.

 

Damit beschäftigt sich die Themenrunde am 17. April 2019 um 19:00 Uhr im Erbacher Hof.

 

mehr lesen

Der neue Lokalchef gibt sich die Ehre

Trotz seiner relativ jungen Jahre ist Dennis Rink schon ein „alter Bekannter“ im Mainzer Presseclub. Er war zuletzt im April 2015 unser Gast, damals als Gesamt-Ressortleiter Sport der Verlagsgruppe Rhein Main (VRM). Seit Februar 2019 ist der 32-Jährige der neue Leiter der Lokalredaktion der Mainzer Allgemeinen Zeitung. Er folgt in dieser Funktion auf Alexandra Eisen, die in die Chefredaktion der AZ gewechselt hat.

mehr lesen

Neujahrsempfang 2019

© Günter Z.  / pixelio.de
© Günter Z. / pixelio.de

Liebe Mitglieder und Freunde des Mainzer Presseclubs,

 

für den Neujahrsempfang heute abend (ab 19:00 Uhr) sende ich Ihnen noch die Infomation zum Veranstaltungsort: Er findet in den Redaktionsräumlichkeiten von "Merkurist" statt, die sich im gleichen Gebäude wir das Elektronikkaufhaus "SATURN" befinden.

 

Die Adresse lautet "Am Brand 41, 55116 Mainz"; der Eingang befindet sich seitlich um die Ecke vom SATURN-Eingang (siehe Bild unten).

 

WICHTIG!: Sollten Sie heute abend teilnehmen wollen, sich aber noch nicht angemeldet haben, so holen Sie das bitte umgehend unter www.presseclub-mainz.de/anmeldung nach! Danke.

 

mehr lesen

Der Presserat - das unbekannte Wesen

Themenrunde am 19.12.18 um 19:00 Uhr im Erbacher Hof:
Die Berichterstattung in Printmedien löst oft kontroverse Debatten aus: Ob Bilder oder Texte, identifizierende Berichterstattung, Opferschutz oder „Fake News“; immer öfter beschweren sich Leser beim Deutschen Presserat. Oft als „zahnloser Tiger“ bezeichnet, ist das Gremium jedoch ein wichtiges Instrument publizistischer Selbstkontrolle. Unser Club-Mitglied, die Bildjournalistin und Fotografin Heike Rost, gehört dem Deutschen Presserat seit 2002 an und wurde im November vom DJV/Deutschen Journalisten-Verband für weitere zwei Jahre in den das Gremium entsandt. Sie berichtet über diese ehrenamtliche und nach eigener Aussage so spannende wie herausfordernde Arbeit.
Bitte erleichtern Sie uns die Planungen und melden Sie sich an!
mehr lesen

Baseball, Pancakes und Prohibition

Dr. Kai-Michael Sprenger / Screenshot: SWR Fernsehen
Dr. Kai-Michael Sprenger / Screenshot: SWR Fernsehen
mehr lesen