Fragen an Katrin Eder: Wohin fährt die City-Bahn?

Foto: © Dezernat V - Umwelt, Grün, Energie und Verkehr | Landeshauptstadt Mainz
Foto: © Dezernat V - Umwelt, Grün, Energie und Verkehr | Landeshauptstadt Mainz

Kaum ist der Bibelturm passé, schon diskutiert Mainz über das nächste Großprojekt: Die City-Bahn. Eine neue Tramstrecke soll zukünftig Mainz und Wiesbaden miteinander verbinden. Kritiker sehen neben den Kosten für das Projekt vor allem ein Problem in der Streckenführung über das "Nadelöhr" Theodor-Heuss-Brücke. Befürworter argumentieren mit dem Umweltschutz und der Verlagerung von Pendlern aus dem Auto in die Straßenbahn. Die Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder stellt die aktuellen Planungen der Stadtspitzen rechts und links des Rheins vor und beantwortet am 26. Juni 2018 unsere Fragen.

Die jüngste Vergangenheit hat es gezeigt - Großprojekte in Mainz haben es nicht leicht: Konnte sich die Mainzelbahn noch gegen die massiven Proteste durchsetzen, scheiterte der Bau des Bibelturms erst vor einigen Wochen an der Ablehnung der Mainzerinnen und Mainzer beim Bürgerentscheid.

 

Beim Projekt "Citybahn Mainz-Wiesbaden" ziehen zwei Landeshauptstädte an einem Strang - beide wollen ihre Bürger von der neuen Strecke überzeugen. Und so diskutiert man auf beiden Seiten des großen Flusses über Sinn oder Unsinn einer solchen Idee. In Mainz geht er derzeit unter anderem um die Streckenführung: Kaiserstraße, Große Bleiche oder Ludwigstraße - welches ist die beste Route?

Der Presseclub Mainz freut sich, dass wir die Mainzer Verkehrsdezernentin Katrin Eder für einen Vortrag mit anschließender Diskussion gewinnen konnten.

 

Wir begrüßen Frau Eder am 26.06.2018 um 19:00 Uhr im Erbacher Hof.