Seit Frühjahr 2005 ist sie als rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt. Die Grundidee des Stifters: eine Umsetzungsform zu finden, um die Grundprinzipien journalistischer Arbeit (Qualität in Sprache, Stil und Recherche) zu fördern. Im Sinne der Tradition von Presse- und Meinungsfreiheit, aber auch um der öffentlichen Anerkennung willen.

 

Die sichtbare Form dieser Intentionen des Stifters ist der jährlich ausgeschriebene
"Mainzer Journalistenpreis", immerhin mit 5.000 Euro für den Gewinner dotiert.

Weitere Informationen: www.stiftung-presseclub-mainz.de